St. Rochus im Advent
Startseite » Einrichtungen » Kinderhort

Einrichtungen der Kirchengemeinde St. Rochus

Kinderhort

Unser Kinderhort stellt sich vor:

Leitung:

Frau Claudia Pawel


Öffnungszeiten:

Mo-Fr 6:30 bis 8:00 Uhr und 11:00 bis 17:00 Uhr

Ferienbetreuung: Mo-Fr. 6:30 bis 17:00 Uhr

Adresse:

Burgfarrnbacher Straße 23

90513 Zirndorf

Telefon: 0911 / 610 41 14

Unsere Einrichtung stellt für 56 Kinder im schulpflichtigen Alter einen Betreuungsplatz bereit. Zielgruppe sind die Eltern, die uns bei der Bildung, Betreuung und Erziehung ihrer Kinder, als familienunterstützende und -ergänzende Einrichtung sehen.

Der Hort befindet sich in verkehrsberuhigter Lage in der Kneipp-Allee am Ende der Burgfarrnbacher Straße. Er ist von allen Schulen in Zirndorf leicht zu Fuß erreichbar. So ist den Kindern ein sicherer Schulweg gewährleistet.

Unser Hort steht allen Kindern, unabhängig von ihrer individuellen, physischen oder psychischen Entwicklung, ihrer Konfession oder Nationalität offen!

Öffnungs- und Schließzeiten

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 6.30 bis 8:00 Uhr und von 11:00 bis 17:00 Uhr
  • (die Hausaufgabenzeit beginnt ab 11.30 Uhr und endet um ca.16.00 Uhr)
  • Während der Ferien ist der Hort durchgehend (Montag – Freitag) von 6.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Schließzeiten:

Die Einrichtung hat zwischen 15 und 20 Schließtage im Jahr (je nach den Feiertagen an Weihnachten und Neujahr).

Die genauen Schließtage werden den Eltern zu Beginn des Hortjahres bekannt gegeben.

Sommerferien: zwei bis drei Wochen im August

Weihnachtsferien: von Heiligabend bis Silvester

Plantage: drei Tage im Jahr (das Datum wird frühzeitig bekannt gegeben)

Anmelde- und Aufnahmemodus:

Einmal jährlich (meistens Anfang Februar) findet eine Anmeldewoche statt. Eltern können jederzeit einen Termin zum Anmeldegespräch mit der Leitung vereinbaren. Wir nehmen auch unterjährig Kinder in unseren Hort auf.

Das Anmeldegespräch dauert etwa eine Stunde. Die Voranmeldung wird im Verlauf des Anmeldegesprächs ausgefüllt.

Unser Team

Wir sind ein Team von 4 Erzieherinnen (davon eine als Leitungskraft) und 2 pädagogische Ergänzungskräfte.

Zusätzlich beschäftigen wir regelmäßig Praktikanten/innen während ihrer beruflichen Ausbildung.

T - Toleranz

E - Empathie

A - Akzeptanz

M - Miteinander

 

Das gehört für uns dazu: "Erzähle mir und ich werde vergessen. Zeige mir und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun und ich werde verstehen!“ Konfuzius

  • Selbstbestimmtes Spielen: Die Kinder gestalten den Tagesablauf aktiv mit. Sie entscheiden selbst wo spiele ich, mit wem spiele ich, was spiele ich
  • Neigungsgruppen: z. B. Tanz-Workshop, kreatives Gestalten, kleine und große Gärtner, gemeinsames Kochen
  • Spielen im Garten: toben, laut sein, entdecken, beobachten, klettern, buddeln, verstecken...
  • Zeit nehmen: Kinder haben Fragen, Kinder möchten Antworten, Kinder wollen erzählen, Kinder möchten mitteilen, was sie bewegt
  • gemeinsame Ferienaktivitäten:. z. B. Radtour, Ausflüge in die Natur, Museumsbesuche und vieles mehr, Hortfreizeit
  • Hausaufgaben: Kinder erledigen ihre Hausaufgaben selbstständig, sie holen sich Hilfe beim Hortteam, eine Erzieherin ist stets dabei
  • religiöse Erziehung: Gebete, Andachten, Gottesdienste und Hochfeste des christlichen Glaubens
  • enge Zusammenarbeit mit der Schule: regelmäßiger Austausch über die Lernerfolge, Teilnahme an Elternabenden

Das Besondere an uns

Kinder aller Schulen sind uns herzlich willkommen!

  • wenig Schließtage (von Heilig Abend bis Neujahr, 2 Wochen im Sommer und 2-3 Plantage)
  • “Offenes Konzept“...Die Kinder dürfen und sollen sich frei in der Einrichtung bewegen, sie lernen ihren Tagesablauf weitgehend selbstständig zu gestalten...
  • Frühstück im Frühdienst (6.30 – 8.00 Uhr) Tee, Kaba, Müsli…
  • warmes Mittagessen: Wir bieten auf Wunsch täglich frisch zubereitete, warme Mahlzeiten an.
  • täglich frisches Obst und Gemüse
  • Bildungsprojekte... Meditation und Entspannung, Lehrausflüge...
  • individuelle Gestaltung der Hausaufgaben...Wir gehen auf die verschiedenen Lerntypen der Kinder ein, z. B. Ohrschutz zur Schallreduzierung, „Lümmelecke“ und viele andere Hilfsmittel...

Erziehungspartnerschaft

Wir sind eine familienergänzende und - unterstützende Einrichtung. Unsere pädagogische Arbeit wird erst dann wertvoll, wenn Eltern und Hort den Weg der Bildung, Erziehung und Betreuung gemeinsam gehen. Die elterlichen Kompetenzen sind eine große Bereicherung in unserer täglichen Arbeit. Deswegen ist uns eine vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern sehr wichtig.

Für die Mitarbeiter sind alle Eltern willkommene Gäste in der Einrichtung. Im Vordergrund unserer Arbeit stehen jedoch die Kinder und ihre Bedürfnisse. Die Kommunikation zwischen Eltern und Mitarbeitern wächst in einem ständigen aufeinander zu gehen und kann gefördert werden.

Nur durch gegenseitiges Vertrauen und aufeinander bauen kann ein liebevolles Umfeld entstehen!

 

Ein Tag in unserem Hort:

6.30 bis 8.00 Uhr

Vor Schulbeginn werden die Kinder bei uns im Frühdienst betreut.

So haben sie die Möglichkeit, noch etwas Kraft zu schöpfen und bei kleineren Spielen oder einer Ruhephase ihren Interessen nachzugehen.

Gemeinsam lassen wir den Tag harmonisch und ruhig beginnen.

Außerdem bieten wir den Kindern ein kleines Frühstück an (z. B. Kaba, Müsli, Tee).

8.00 bis 11.00  Uhr

Diese Zeit nutzen wir für Teamsitzungen, Eltern- und Lehrergespräche, Trägerbesuche und Vorbereitungen für Neigungsgruppen und den laufenden Tag.

ab 11.15 bis 12.30 Uhr

Die ersten Kinder kommen aus der Schule und gehen ihren Bedürfnissen nach (spielen, Aufenthalt im Freien, basteln, ausruhen…)

Es wird mit der Hausaufgabenbetreuung begonnen.

12.30 bis 13.20 Uhr

Die ersten Kinder bereiten sich auf das Mittagessen vor. Nach der gemeinsamen Mahlzeit werden die Hausaufgaben erledigt. Anschließend bzw. parallel dazu dürfen die Kinder spielen.

13.30 bis 17.00 Uhr

Die später ankommenden Schüler gehen zum Mittagessen. Das Abräumen und Wischen der Tische wird durch die täglich pro Tisch neu gewählten Kinder erledigt.

Nachfolgend begeben wir uns mit den Kindern in die Hausaufgabenräume oder begleiten die Freispielzeit.

 

Ferien

In den Ferien ist der Hort durchgängig von 6.30 bis 17.00 Uhr geöffnet. Ein vorher ausgearbeitetes Ferienprogramm ist Richtlinie für diese Zeit. In den Ferien sind wir bestrebt, viele Ausflüge und andere Aktivitäten mit den Kindern zu unternehmen.

 

Hortfreizeit

Einmal im Jahr fahren wir gemeinsam mit den Kindern in den Urlaub. Dabei erkunden wir eine Woche lang Jugendherbergen und Städte in ganz Bayern.

 

Zeit:Burgfarrnbacher Straße 23, 9015 Zirndorf
Info / Kontakt:


 

Leitung: Claudia Pawel

Tel. (0911) 610 41 14

Fax. (0911) 610 41 16

Mobil: 0174-8058276

Stadtplan:Lage im Stadtplan
Email:Kontakt
Zurück
Stand: 23.06.2015
 
 

.: © 2004-2017 St. Rochus in Zirndorf :: RSS-Feed abonnieren :: Login :: Leseplan :: Verleihplan :.