Tod und Bestattung

Auch der Tod gehört zu den Stationen unseres Lebens: der Tod von Angehörigen, Freunden und Bekannten; und schließlich auch der eigene Tod.

Manchen Menschen fällt es schwer, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Wir können ihm aber nicht ewig ausweichen. Vielleicht tut es Ihnen gut, einmal mit einem Seelsorger, einer Seelsorgerin darüber zu sprechen. Sie können sich gerne an den für Sie zuständigen Pfarrer / Pfarrerin wenden.

Wir sind für Sie da, insbesondere natürlich auch dann, wenn ein Angehöriger im Sterben liegt (Andacht am Sterbebett) oder gestorben ist (Aussegnung, Beerdigung oder Trauerfeier).

In Notfällen können Sie einen Pfarrer/eine Pfarrerin über die Pfarramtsnummer (0911) 606171 erreichen. Zu den Bürozeiten wird das Büro den Anruf entgegennehmen und schnellstmöglich weiterleiten; sonst sprechen Sie auf die Mailbox (Telefonnummer nicht vergessen!) und werden baldmöglichst zurückgerufen.

Auch die Bestattungsinstitute stellen gerne den Kontakt zu uns her.

Auf den folgenden Seiten haben wir Ihnen Informationen zu unseren Angeboten im Zusammenhang mit dem Tod eines Angehörigen zusammengestellt. Weitere Informationen zu Sterben, Tod und Bestattung allgemein finden Sie auch auf der Webseite der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern.